Sonntag, den 26.04.2020 Wanderung Gönninger Tulpenblüte -Faszinierender Tuffstein und Gönninger Seen 🗓

ical Google outlook Tageswanderung Termine

Sonntag, den 26.04.2020 Wanderung Gönninger Tulpenblüte -Faszinierender Tuffstein und Gönninger Seen

1. Treffpunkt: 10.00 Uhr toom-Baumarkt Tübingen, Reutlinger Str. 65

2. Treffpunkt: 10:35 Uhr Wanderparkplatz an den Gönninger Seen

Navigations-Adresse: Gönningen Lichtensteinstraße, kurz vor dem Gönninger See auf der rechten Seite.

Fahrgeldempfehlung: 40 km hin und zurück

Anfahrt: Tübingen B27 Richtung Hechingen – Ausfahrt Gomaringen, Sonnenbühl – in Gomaringen an der Ampelanlage links ab, vor der Ampel rechts ab Richtung Bronnweiler (Achtung Blitzer am Ortseingang), Gönningen. Achtung am Ortsende Blitzer! In Gönningen rechts ab Richtung Genkingen, durch Gönningen durchfahren, Vorfahrtstraße folgen. 200m nach der Firma MEZ- Frintrop rechts zum Wanderparkplatz. Von Genkingen kommend nach der scharfen Links- Kurve nach dem See links Fahrtzeit von Tübingen ca. 25 Min.

Tourbeschreibung: Vom Parkplatz entlang der Wiesaz in die Ortsmitte Gönningens. Durch den Ort am Friedhof vorbei. Ab Mitte April blühen auf dem Friedhof, in den Vorgärten und überall in Gönningen über 45.000 Tulpen. Man kann sich an einem wahren Blumenmeer erfreuen. Nun geht es über kleine Trampelpfade hinauf zur Ruine Stöffelberg und von da über die geschwungene Hangkante zum Pfullinger Berg. Schöne Weitsichten erfreuen uns auf diesem Wegabschnitt. Weiter geht es hinunter zum Breitenbach, vorbei am Wanderparkplatz Breitenbachquelle. Der Wanderweg entlang des plätschernden Bächleins führt uns zur Quelle mit Rast- und Grillplatz. Dort machen wir unsere Mittagspause. Weiter auf schmalen Pfaden zurück zum Pfullinger Berg, und dann zum Gönninger See und zum Parkplatz.

Schwierigkeitsgrad: ca. 12 km, Gehzeit: ca. 4 Std. Wanderschuhe und eventuell Wanderstöcke sind von Vorteil. Höhenmeter: 524 m die Tour kann aber auch abgekürzt werden indem man vom Pfullinger Berg direkt zum Grillplatz geht. (Ersparnis ca. 220 Hm)

Grill Möglichkeit: vorhanden an der Breitenbachquelle

Einkehr: Gaststätte Wiesaztal

Wanderführer/innen: Karin Schweinbenz